alle Erbkrankheiten von A-Z
Home

Hutchinson-Gilford-Syndrom

Informationen zur Erbkrankheit "Hutchinson-Gilford-Syndrom"

Bei Patienten, die an dem Hutchinson-Gilford-Syndrom leiden, handelt es sich um vorzeitiges Altern des Patienten. Dies wird auch als Progeria Infantilis bezeichnet.

Typische Merkmale sind, dass oftmals bei Kindern festgestellt wird, dass sie viel zu schnell altern. Bei den Betroffenen fallen die Haare aus und sie leiden an Kleinwuchs. Desweiteren sind die Symptome, dass die Arterien verkalken und die Knochen brüchig werden.

Die Kinder werden oft nicht alt und sterben oftmals im Kindes- oder Jugendalter an einem Herzinfarkt oder sie erleiden einen Schlaganfall. So werden die meisten Betroffenen oftmals nicht älter als 13 Jahre.


Werbung


Brusterkrankungen

(c) 2008 by erbkrankheiten.net Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum