alle Erbkrankheiten von A-Z
Home

Rot-Grün- Blindheit

Informationen zur Erbkrankheit "Rot-Grün- Blindheit"

9% aller Männer und etwa 0,8 % aller Frauen können die Farben Rot und Grün schlecht unterscheiden. Da die entsprechenden Sehzellen für diese Farben fehlen, werden nur Grautöne gesehen. Feststellbar ist dies mit Farbtafeln.

Es gibt ein Gen für das rote Sehpigment und drei Gene für das Grünsehen. Je nach Ausprägung des Gendefektes variiert die Sehschwäche Es kommt in der Regel nicht zu sonderlichen Einschränkungen im Alltag, nur in einigen Berufen muss man vorher umfangreichere Untersuchungen bestehen. In der Nacht können bei langen Entfernungen eventuell die unterschiedlichen Lichter der Ampeln und Lampen nicht richtig erkannt werden.


Werbung


Brusterkrankungen

(c) 2008 by erbkrankheiten.net Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum